Veranstaltungen

Anti-Doping-Forum 2009, Berlin

Berlin, 2009

Ein Kampf gegen Windmühlen? Die Realitäten im Doping und die Position der großen Player im Sportbusiness

Weiterlesen

Trotz aller Bemühungen der Beteiligten im Kampf gegen Doping ist das Problem aktueller denn je. Die Herstellung und Verteilung verbotener Substanzen funktioniert offenbar weiterhin, positive Befunde und unfassbare Rekorde erschüttern das Vertrauen in einen fairen Sport. Wie positionieren sich Medien, Sportartikelindustrie und die Politik? Wie bleibt der Spitzensport ein positiver Bestandteil unserer Gesellschaft? Über diese und andere Fragen im Zusammenhang mit Doping diskutierten Seminarteilnehmer mit Vertretern der Politk, der Sportartikelindustrie, der WADA, der Forschung und der Medien sowie einem ehemaligen Angehörigen der “Szene” beim 4. Anti-Doping-Forum, das im November 2009 von Martens Rechtsanwälte in Berlin veranstaltet wurde.

Eindrücke
Präsentationen
Prof. Dr. Dr. Perikles Simon

Wie können wir das High-Tech Doping von heute und morgen bekämpfen? Konkrete Handlungsvorschläge aus sportmedizinischer und molekularbiologischer Perspektive

Dr. Christoph Bergner

Seuche Doping – muss der Staat die Förderung des Leistungssports überdenken?

David Howman

Was wurde erreicht? Was steht uns noch bevor im Kampf um einen sauberen Sport? Eine Bilanz der Dopingjäger der WADA

Herbert Hainer

„Impossible is nothing“ – die Sportartikelindustrie im Konflikt zwischen Weltrekord und Dopingskandal

Steffen Simon

Live dabei – Spitzenleistung bringt Quote. Das Fernsehen im Spannungsfeld zwischen
Informationsauftrag und moralischer Verantwortung

Referenten
Herbert Hainer

Vorstandsvorsitzender adidas AG
Nach dem BWL-Studium und einigen Jahren als Verkaufsmanager bei Procter & Gamble GmbH ist er ab 1987 bei adidas tätig. Seit 2001 führt Herbert Hainer mit großem Erfolg die adidas Gruppe mit so bekannten Marken wie adidas, Reebok, Taylor Made.

Ángel Guillermo Heredia Hernández

Chemiker und Trainer
Geboren in Mexico City geboren, hat Heredia Hernández zwei Bachelor Degrees in Science und einen Minor Degree in Health Studies. Er war Diskuswerfer und hat bis vor einigen Jahren Spitzenathleten mit Dopingsubstanzen versorgt. Inzwischen hat er die Seiten gewechselt und ist eine wichtige Informationsquelle im Dopingkampf.

David Howman

Director General der World Anti-Doping Agency (WADA)
David Horman war Barrister in Wellington, Neuseeland, mit dem Spezialgebiet Sportrecht. Von 2000 bis 2003 war er Chairman der New Zealand Sports Drug Agency. Er ist ein Sportfan durch und durch, und arbeitete als Commissioner von NZ Rugby, als Präsident von NZ Tennis und ist nach wie vor aktiv im Tennis, Golf und Running.

Prof. Dr. Dr. Perikles Simon

Leiter der Abteilung für Sportmedizin, Prävention und Rehabilitation an der Universität Mainz
Perikles Simon studierte und promovierte in Humanmedizin und Neural and Behavioural Sciences an der Max-Planck Research School in Tübingen. Von 2004 bis 2009 war er Arzt und Leiter des Molekularbiologischen Labors der Abteilung für Sportmedizin am Universitätsklinikum Tübingen. Er ist Mitglied im Gene Doping Panel der WADA und entwickelt seit 2006 eines Direktnachweises von Gendoping.

Steffen Simon

Sportchef Westdeutscher Rundfunk
Der gelernte Hörfunkreporter aus Berlin war ab 1992 Moderator verschiedener öffentlich-rechtlicher TV-Formate. 1998 wechselte er zu SAT 1, um „ran“ zu moderieren und Bundesligaspiele zu kommentieren. Ab 2000 war er Sportchef des ORB, ab 2003 Leiter der „Sportschau Bundesliga” und seit 2006 Sportchef des WDR und Leiter der ARD- Dopingredaktion.

Dr. Christoph Bergner

Staatssekretär im Bundesministerium des Innern
Der Agraringenieur und Politiker war von 1993 bis 1994 Ministerpräsident des Landes Sachsen-Anhalt. Seit 2005 ist er Parlamentarischer Staatssekretär im Innenministerium.